Wie kann man die Freundesliste auf Facebook für andere verbergen?

Es kann schwierig sein, Ihre persönlichen Daten online privat zu halten, aber nur wenige Klicks können Ihre Facebook-Daten vor neugierigen Blicken schützen. Wenn Sie möchten, dass Fremde (oder sogar Freunde) nicht durch Ihre Freundesliste stöbern, ist es einfach – solange Sie wissen, wo Sie suchen müssen. So kannst du deine freundesliste facebook verbergen.

Konfigurieren Sie Ihre Freundesliste von Ihrem PC aus

Die Anweisungen (und deine Optionen) sind etwas anders, wenn du Facebook in einem Webbrowser ansiehst. Während Sie von beiden Seiten auf die grundlegenden Optionen zugreifen können, können Sie auf der Website vollständig festlegen, wer Ihre Freundesliste sehen darf.

Hier ist, wie man es macht:

  • Öffnen Sie Facebook über Ihren Webbrowser.
  • Klicken Sie auf das Dreieck oben rechts, um das Menü zu öffnen, und wählen Sie dann Einstellungen.
  • Klicken Sie in der linken Spalte auf Datenschutz.
  • Wählen Sie im Abschnitt „Wie Menschen Sie finden und kontaktieren können“ die Option „Wer kann Ihre Freundesliste sehen“. Klicken Sie darauf.
  • Wählen Sie im Dropdown-Menü aus, wen Sie Ihre Freundesliste sehen möchten. Wählen Sie eine Option aus dieser Liste aus:
  • Öffentlich: Jeder kann deine Freundesliste sehen.
  • Freunde: Nur deine Freunde können deine Freundesliste sehen.
  • Nur ich: Nur du kannst deine Freundesliste sehen.
  • Zoll: Du kannst genau auswählen, wer deine Freundesliste sehen darf und wer nicht. Wenn du auf Benutzerdefiniert klickst, kannst du unter „Teilen mit“ bestimmte Listen oder Namen eingeben, damit sie deine Freundesliste sehen können, oder „Nicht teilen mit“, um zu verhindern, dass sie deine Freundesliste sehen.
  • Wenn Sie fertig sind, klicken Sie auf Änderungen speichern, um Ihre benutzerdefinierten Einstellungen zu speichern.
  • Klicken Sie rechts auf Schließen, um Ihre Einstellungen zu speichern.
    Konfigurieren Sie Ihre Freundesliste über Ihr Smartphone oder Tablett.

Einrichtung auf dem Handy

Die Einrichtung auf dem Handy ist ähnlich, bietet aber verschiedene Anpassungsoptionen – anstatt eine komplett benutzerdefinierte Liste von Personen zu erstellen, die Ihre Freundesliste einsehen können, bietet das Handy einige zusätzliche vorkonfigurierte Optionen. So ändern Sie die Sichtbarkeit Ihrer Freundesliste von Ihrem iPhone oder Android-Gerät aus:

  • Öffnen Sie die Facebook-Applikation
  • Tippen Sie auf das Menüsymbol (es sieht aus wie drei horizontale Linien), das sich oben rechts für Android oder unten rechts für das iPhone befindet.
  • Tippen Sie auf Einstellungen & Datenschutz
  • Tippen Sie auf Einstellungen
  • Tippen Sie auf Datenschutzeinstellungen
  • Tippen Sie auf „Wer kann Ihre Freundesliste sehen?“ Sie sehen mehrere Optionen und können auf Mehr > Alle anzeigen klicken, um eine vollständige Liste der Optionen zu erhalten. Wählen Sie eine Option aus dieser Liste aus:
  • Öffentlich: Jeder kann deine Freundesliste sehen.
  • Freunde: Nur deine Freunde können deine Freundesliste sehen.
  • Nur du: Nur du kannst deine Freundesliste sehen.
  • Freunde außer: Alle Freunde außer den Freunden, die du ausgewählt hast.
  • Bestimmte Freunde: Nur Freunde, die du ausgewählt hast.
  • Spezifische Listen: Als nächstes werden Gruppen von Personen aufgelistet, wie z.B. enge Freunde oder Freunde in Ihrer Nähe. Genau das, was hier auftaucht, wird variieren, aber auch Listen von Personen enthalten, mit denen du verbunden bist. Wenn Sie mehr als eine Liste auswählen möchten, können Sie dies über die benutzerdefinierte Option auf der Website tun.
    Wenn Sie Freunde außer oder bestimmte Freunde ausgewählt haben, müssen Sie auf Fertig klicken, nachdem Sie die Personen ausgewählt haben, auf die Sie Zugriff haben möchten.
  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Zurück oben links, um Ihre Optionen zu speichern und zu den Einstellungen zurückzukehren.

Während dies deine Freundesliste verbergen wird, gibt es ein paar Möglichkeiten, wie Leute noch ein paar deiner Freunde aufdecken können. Wenn Leute dein Profil besuchen, sehen sie vielleicht Freunde, die du gemeinsam hast. Außerdem, wenn deine Freunde öffentliche Freundeslisten haben, wirst du dort sichtbar sein. Dies wird dir helfen, deine Privatsphäre zu schützen, aber wenn deine Freunde nicht dasselbe getan haben, können sie vielleicht einige Hinweise mit einer einfachen Suche zusammenstellen.

Wie kann man Bilder in HD umwandeln?

Digitale Bilder gibt es in vielen Formaten, darunter Webgrafiken (z.B. GIF, PNG), hochauflösende Druckbilder (z.B. TIF, PDF) und Vektorillustrationen (z.B. EPS, SVG). Von allen Formaten ist JPEG vielleicht das vielseitigste. In den meisten Fällen ist das JPEG-Format sowohl für große als auch für kleine Grafiken geeignet, es funktioniert oft sowohl für Druck- als auch für Webformate und kann von fast jedem Computer betrachtet werden. Wir zeigen Ihnen wie Sie bilder in hd umwandeln können für bessere Bildqualität. Besser noch, mit einer Standard-Grafikbearbeitungssoftware kann fast jedes Bild in ein hochauflösendes JPEG-Format umgewandelt werden.

Hier die Anleitung

  • Öffnen Sie Ihr Bild in einem grafischen Bearbeitungsprogramm. Dieses Tutorial verwendet Adobe Photoshop als Beispiel, aber auch das preiswertere Programm Adobe Photoshop Elements und die kostenlose Software Corel Paint Shop Pro funktionieren auf die gleiche Weise.
  • Nachdem Sie Ihr Programm gestartet haben, wählen Sie „Datei“ aus dem Menü oben auf dem Bildschirm und wählen Sie dann „Öffnen“.
  • Suchen Sie das Bild, das Sie öffnen möchten, klicken Sie einmal auf das Symbol und wählen Sie dann „Öffnen“, um das Bild auf Ihrem Bildschirm anzuzeigen
  • Machen Sie eine Kopie Ihres Bildes. Wählen Sie Ihr gesamtes Bild aus, indem Sie die Tasten „Strg“ und „A“ gleichzeitig drücken.
  • Wählen Sie in der oberen Menüleiste „Bearbeiten“ und dann „Kopieren“.
  • Erstellen Sie ein neues, höher aufgelöstes Dokument.
  • Wählen Sie „Datei“ in der oberen Menüleiste und klicken Sie auf „Neu“.
  • Die in der Dialogbox mit der Bezeichnung „Neu“ angezeigten Abmessungen für Breite und Höhe entsprechen standardmäßig dem Bild, das Sie im vorherigen Schritt kopiert haben.
  • Suchen Sie das Feld mit der Bezeichnung „Auflösung“ und stellen Sie Ihren gewünschten Wert ein: 72 Pixel pro Zoll reichen in der Regel für Bilder, die nur auf Computerbildschirmen angezeigt werden, während 300 Pixel pro Zoll das Minimum für den Druck darstellen. Klicken Sie auf „OK“, um die neue Bildleinwand zu erstellen.
  • Fügen Sie Ihr Originalbild in das Dokument mit höherer Auflösung ein. Wählen Sie in der oberen Menüleiste „Bearbeiten“ und wählen Sie „Einfügen“.
  • Speichern Sie Ihr Bild mit höherer Auflösung im JPEG-Format. Klicken Sie in der oberen Menüleiste auf „Datei“ und wählen Sie „Speichern“.
  • Geben Sie Ihrer Datei einen Namen und wählen Sie den Speicherort, an dem sie gespeichert werden soll.
  • Suchen Sie das Dropdown-Menü mit der Bezeichnung „Format“ und wählen Sie die Option JPEG. Klicken Sie auf „Speichern“.
  • Suchen Sie im folgenden Dialogfeld JPEG-Optionen den Abschnitt „Bildoptionen“ und stellen Sie den Qualitätswert auf 12 ein, um eine möglichst hohe Bildqualität zu erreichen. Klicken Sie auf „OK“, um Ihr hochauflösendes JPEG zu speichern.